Die Neuplanung der Abwasserentsorgung bei felsigem Untergrund und starker Hanglage erfordert immer einen detaillierten Variantenvergleich. Die dynamische Kostenvergleichsrechnung hat ergeben, dass die Entwässerung von Waldhof – Falkenstein mit 1,9 km Vakuumleitung, 22 Hausanschlussschächten und einem Monitoringsystem die wirtschaftlichste Variante ist. Die Grundlagenermittlung, Kostenvergleichsrechnung, Planung und Bauüberwachung hat das Ingenieurbüro Dr. Bruch & Partner übernommen. Die IWR GmbH hat für die Vakuumentwässerung in Waldhof-Falkenstein die Fachbauleitung übernommen und Ihr Fachwissen gerne eingebracht.

Die der Vakuumentwässerung nachgeschaltete Membran-KKA (50 EW) hat im Betrieb vor allem deshalb keinerlei Probleme verursacht, da über die Vakuumentwässerung in kurzer Zeit 3 Fremdwassereinleitungen identifiziert werden konnten (Haus-Anschlussschächte mit Hub-Überwachung). Damit gelangte quasi von Anfang an nur häusliches Schmutzwasser ohne Fremdwasseranteil in die Membran-KKA.