Die beiden Vakuumtanks und weitere Teile der technischen Ausrüstung der geplanten Unterdruckstation wurden im Dezember 2017 in das zweite Kellergeschoss des Hochwasserpumpwerkes in der Lohmühlenstraße verbracht. Hierzu mussten die Tanks mit einem Lastenzug, durch eine Bodenöffnung im Erdgeschoss, 15 Meter in die Tiefe manövriert werden. Die Montagearbeiten schreiten weiter fort.