Die IWR GmbH hat im Rahmen der geplanten Sanierung des Hochbehälters Dörnberg II sämtliche Leistungsphasen gemäß HAOI erfolgreich abgewickelt. Der HB Dörnberg II wird vom Wasserbeschaffungsverband Dörnberg als Träger der kommunalen Wasserversorgung betrieben.

Der WBV Dörnberg übernimmt die Bereitstellung von Trink- und Löschwasser für die Gemeinden Ahnatal und Habichtswald in Nordhessen. Hier sind ca. 13.000 Einwohner an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen, dazu landwirtschaftliche und gewerbliche Betriebe sowie alle öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten und Sportanlagen. Die Trinkwasserbehälter des WBV stammen vorwiegend aus den siebziger Jahren. Alle Rohrleitungen sind noch in Gusseisen (GGG) ausgeführt. Der WBV Dörnberg hat veranlasst, alle Rohrleitungen innerhalb der Trinkwasserspeicher schrittweise in Edelstahl zu erneuern. Neben der Erneuerung der Rohrleitungen im HB Dörnberg II sind kleinere Abbrucharbeiten, eine neue Beleuchtung sowie ein neuer Einstieg in die Wasserkammer ausgeführt worden.